Aktuelle Themen:

 
Ein „Stillender Stern“ als Wegweiser.

Unterstützung aus Brüssel: „Wer stillende Mütter rauswirft, der diskriminiert!“

Europaabgeordneter Arne Gericke (Familien-Partei) schreibt an Management der City Galerie / Positiveffekt: „Wolfsburger Geschäfte wollen das EU-Logo für Stillfreundlichkeit“ BRÜSSEL/WOLFSBURG. Weil sie ihr Baby stillte, wurde Grazia Di Prima in der City Galerie eines Geschäftes verwiesen. Unterstützung bekommt die junge Wolfsburgerin nun aus dem Europaparlament in Brüssel. Durch seine Partei vor Ort über den Vorfall informiert, hat der Europaabgeordnete Arne Gericke (Familien-Partei) sich umgehend an das Center-Management gewandt: „Ein solcher Rauswurf ist nach Ansicht vieler Experten – unter anderem die Antidiskriminierungsstelle des Bundes und die Europäische Agentur für Menschenrechte – eine klare Diskriminierung wegen des Geschlechts und durch nichts zu rechtfertigen. Schlicht inakzeptabel ist der Vorwurf der Anstößigkeit: Jede Cola-Werbung…

Setzt sich ein: Arne Gericke, Europaabgeordneter der Familien-Partei

Rückendeckung für 30-Zone: Europaabgeordneter unterstützt Oederaner Eltern

Arne Gericke (Familien-Partei) reagiert: Schreiben an Landesamt und Verkehrsminister / Forderung nach Verkehrsberuhigung vor Stanze: „Wegbereiter des neuen Gesetzes sein“  BRÜSSEL/OEDERAN. Im ihrem Bemühen um eine Verkehrsberuhigung der Bundesstraße 173 auf Höhe des Einkaufszentrums „Zur Stanze“ bekommen die Oederaner Eltern nun auch Unterstützung aus dem Europaparlament: „Lassen Sie den Vorschlag der Eltern auf Einrichtung einer 30-Zone im genannten Bereich – oder anderer, geeigneter Maßnahmen zur Verkehrsberuhigung wie Zebrastreifen oder Berliner Kissen – prüfen. Handeln Sie, bevor etwas passiert“ – mit klaren Worten wendet sich der Europaabgeordnete Arne Gericke (Familien-Partei) an Verkehrsminister Martin Dulig und Landesbauamtspräsident Rainer Förster.  Vorschläge mit denen Gericke schon einmal erfolgreich war: Im sächsischen Ottendorf-Okrilla ist nach…

Engagiert im Europaparlament: Arne Gericke von der Familien-Partei

Gericke fordert: Europäische Baby-Prämie statt Brüsseler Interrail-Entgleisung!

Gericke kritisiert Weber: „Ist das das Einzige, was Ihnen zur Zukunft Europas einfällt“ – Kritik an Kürzungen im EU-Jugendetat / „Milliardenschwere Wahlwerbung der EVP“ – Gegenvorschlag: „Geben Sie jedem Neugeborenen in Europa 500 Euro und ein eigenes Konto“ STRASSBURG. Ein Vorschlag des CSU-Politikers Manfred Weber schlägt Wellen: Anlässlich der „State of the Union“-Rede hat er als Vorsitzender der größten Fraktion im Europaparlament den Vorschlag gemacht, allen 18jährigen in Europa zum Geburtstag ein kostenloses „Interrail-Ticket“ zu schenken – bei rund 5,8 Millionen 18jährigen pro Jahr also Ausgaben von bis zu 3 Milliarden Euro. Kritik kommt vom Europaabgeordneten Arne Gericke (Familien-Partei). In einem offenen Brief an Weber kritisiert er die „verbale Interrail-Entgleisung…

"Gefährlich, nicht witzig" findet Ethik-Experte Arne Gericke die Robotik-Gesetzgebung "wie aus einem billigen Science-Fiction-Roman" – und kritisiert scharf den Bericht der luxemburger Europaabgeordneten Mady Delvaux.

Gericke warnt: Europa will Roboter zu Menschen machen!

Europaabgeordneter kritisiert „verstörende Ansätze“ im Delvaux-Bericht zur Robotik / Leider kein Witz sondern Tabubruch: „Persönlichkeitsrechte für autonom handelnde Maschinen“ STRASSBURG. Roboter mit künstlicher Intelligenz, Persönlichkeitsrechten und einem Personalausweis – was schwer nach Aldous Huxley klingt, ist tatsächlich Grundlage eines Berichts „zu zivilrechtlichen Regelungen im Bereich Robotik“ im Europäischen Parlament (2015/2103(INL)). Darin fordert die luxemburger Sozialdemokratin Mady Delvaux für die denkenden Maschinen unter anderem Persönlichkeitsrechte sowie eigene Robotergesetze – und treibt damit Arne Gericke, Europaabgeordneten der Familien-Partei und Vizepräsident der Arbeitsgruppe „Menschenwürde & Bioethik“ im Europaparlament auf die Barrikaden: „Beim ersten Blick dachte ich noch, dieser Bericht ist ein schlechter Scherz – heute weiß ich: Delvaux meint es leider ernst. Umso…

Mittendrin - Nele (2.v.l.) mit Europaabgeordnetem Arne Gericke (links) und ihrer Familie im Plenarsaal des Europaparlaments - dort, wo sonst nur Abgeordnete Zutritt haben.

Kleines Wunder mittendrin: Neles Tag im Herzen der europäischen Politik

Nach Ausgrenzung: Europaabgeordneter Arne Gericke holt 6jährige Adelsdorferin ins Europäische Parlament / Botschaft für Inklusion: „Dein Platz ist mittendrin – und nicht am Rand“ / Delfintherapie möglich machen ADELSDORF/STRASSBURG. Die Freude ist Nele anzusehen: Lachend, winkend steht die kleine Adelsdorferin mit dem Europaabgeordneten Arne Gericke (Familien-Partei) und ihrer Mutter Simone Schwarz im Plenarsaal des Straßburger Europaparlaments – dort, wo sonst ausschließlich die Abgeordneten selbst Zutritt haben. Möglich gemacht hat das Gericke, „nachdem ich bei facebook zufällig davon gelesen hatte, wie traurig Nele und ihre Mutter waren, als Kinder und Eltern die Kleine bei einem Besuch im Freibad ausgegrenzt und angestarrt hatten.“ Zwei Stunden später war damals ein Brief an Nele…