Aktuelle Themen:

 

GERICKE: EUROPA HAT MEHR TRANSPARENZ VERDIENT

Europaabgeordneter der Freien Wähler mit „Kampfansage“ an korrupten Lobbyismus: „Lobbyisten im Plenarpelz“ / Legislativer Fußabdruck und Karenzzeit: Weiterführende Änderungsanträge zum „Transparenz-Bericht“ knapp gescheitert STRASSBURG. Über 10.000 Lobbyisten sind bei der EU in Brüssel registriert und haben Zugang zum Europaparlament. Nun fordern die Abgeordneten in einem Bericht selbst mehr „Transparenz, Rechenschaftspflicht und Integrität in den EU-Organen“ – unter ihnen Arne Gericke, Europaabgeordneter der Freien Wähler. In mehreren Änderungsanträgen hat er gemeinsam mit Kollegen unter anderem die Idee eines „legislativen Fußabdrucks“ und einer „Karenzzeit“ für ehemalige Europaabgeordnete eingebracht und ist damit leider knapp gescheitert: „Es ist gut und richtig, sich bei komplexen gesetzgeberischen Themen auch mit denen zu unterhalten, die Experten sind…

Hat sich von Anfang an für ein europaweites WLan-Netz ausgesprochen und begrüßt die Initiative Wifi4EU: Arne Gericke, Europaabgeordneter der Familien-Partei und EKR-Kommunalexperte.

Gericke: Europa bringt das W-LAN auf den Dorfplatz

Wifi4EU: Europaabgeordneter sieht Chance für kleine Gemeinden in MV / Programm startet: Schnell bewerben BRÜSSEL/SCHWERIN. Freies WLAN auf dem Marktplatz, surfende Jugendliche unter der Dorflinde – geht es nach dem Europaabgeordneten Arne Gericke (Freie Wähler), soll das bald auch in mehr kleinen Gemeinden in Mecklenburg-Vorpommern möglich sein – dank eines EU-weiten Förderprogrammes: „120 Millionen Euro  investiert die EU – nach der nun erfolgten Freigabe durch das Europaparlament – in den Aufbau eines Hotspot-Netzes, von dem gerade der ländliche Raum profitieren soll“, so Gericke. Er selbst hatte das Konzept von Anfang an im Europaparlament unterstützt. Einzige Herausforderung: „Die Gemeinden müssen sich beeilen. In Kürze wird die Plattform zur Bewerbung freigeschalten –…

Pretzells Doppelmandat: Freie Wähler kritisieren „unwürdiges Spiel der AfD“

Landesvorsitzende Hudyma und Europaabgeordneter Gericke fordern sofortigen Verzicht auf Bezüge und Rückzahlung / Weiterhin sieben Mitarbeiter und Zugriff auf Fraktionsgelder / „Landtag muss Doppelmandate schlichtweg verbieten“ DÜSSELDORF/BRÜSSEL. Marcus Pretzell ist Fraktionschef der AfD im Düsseldorfer Landtag – trotzdem hat er sein Mandat als Europaabgeordneter noch nicht zurückgegeben. „Er kassiert also ganz offensichtlich weiter Gehalt und Pauschalen, sammelt Rentenansprüche, beschäftigt ganze sieben Mitarbeiter vom EP-Budget und hält sich den Zugriff auf Gelder seiner ENF-Fraktion offen – alles auf Kosten der Steuerzahler“, sagt Arne Gericke, Europaabgeordneter der Freien Wähler und schon vor zwei Jahren treibende Kraft beim Ausschluss Pretzells aus der EKR-Fraktion: „Das ist schlichtweg unanständig“. Unterstützung bekommt Gericke von Christa Hudyma,…

In der Sache leidenschaftlich: Arne Gericke, Europaabgeordneter der Familien-Partei.

GERICKE SCHREIBT SEEHOFER: „GEBEN SIE DEN GRINYS PERSPEKTIVEN IN DER NEUEN HEIMAT“

Auf Anregung seines Burglengenfelder Büroleiters: Europaabgeordneter setzt sich für ukrainische Familie ein / „Erschütternde Berichte aus der Ostukraine“ BURGLENGENFELD/BRÜSSEL. Das Schicksal der Burglengenfelder Familie Griny bewegt die Menschen in der Region – und nun auch das Europaparlament. Angeregt durch seinen Büroleiter, den Burglengenfelder Tobias Gotthardt, hat Arne Gericke, Europaabgeordneter der Freien Wähler sich in einem Schreiben an Ministerpräsident Horst Seehofer gewandt und um dessen persönliche Unterstützung gebeten: „Das Verfahren läuft, Widerspruch wurde eingelegt – und mir ist klar, dass es einer politischen Lösung bedarf, um die Familie in ihrer neuen Heimat zu halten“, so der Wortlaut des Schreibens. Gericke unterstützt damit unter anderem die von Pfarrer Gottfried Tröbs initiierte Petition…

Freie Wähler fordern: „Kraftakt für Geburtshilfe in MV“

Gefahr für die sichere Geburt: Europaabgeordneter und Landesvorsitzender appellieren an Ministerpräsidentin / „Schließung in Wolgast war ein großer Fehler“ / Hebammen und lokale Strukturen fördern SCHWERIN. Mit einer „Reisewarnung für Schwangere“ hat der Verein Mother-Hood e.V. vor wenigen Tagen für Aufregung in Mecklenburg-Vorpommern und anderen als „kritisch“ eingestuften Bundesländern gesorgt. Unterstützung bekommen die Initiatoren von den FREIEN WÄHLERN. In einem gemeinsamen Schreiben an Ministerpräsidentin Manuela Schwesig fordern Europaabgeordneter Arne Gericke und Landesvorsitzender Gustav Graf von Westarp einen landesweiten „Kraftakt für Geburtshilfe in MV“. Viel zu lange habe die Landespolitik „den Kopf in den Sand gesteckt und Fehlentscheidungen gnadenlos durchgezogen“. Exemplarisch dafür stehe die Schließung der Wolgaster Geburtsklinik. „Wir brauchen eine…