Gericke: Europa bringt das W-LAN auf den Dorfplatz

Categories: Uncategorized

Wifi4EU: Europaabgeordneter sieht Chance für kleine Gemeinden in MV / Programm startet: Schnell bewerben

BRÜSSEL/SCHWERIN. Freies WLAN auf dem Marktplatz, surfende Jugendliche unter der Dorflinde – geht es nach dem Europaabgeordneten Arne Gericke (Freie Wähler), soll das bald auch in mehr kleinen Gemeinden in Mecklenburg-Vorpommern möglich sein – dank eines EU-weiten Förderprogrammes: „120 Millionen Euro  investiert die EU – nach der nun erfolgten Freigabe durch das Europaparlament – in den Aufbau eines Hotspot-Netzes, von dem gerade der ländliche Raum profitieren soll“, so Gericke. Er selbst hatte das Konzept von Anfang an im Europaparlament unterstützt. Einzige Herausforderung: „Die Gemeinden müssen sich beeilen. In Kürze wird die Plattform zur Bewerbung freigeschalten – und ich bin mir sicher, der Ansturm wird groß sein.“

Konkret gehe es darum, so Gericke, kleinere Gemeinden, die bislang noch ohne einen öffentlichen „Hotspot“ für kostenfreien WLAN-Zugang sind, mit Gutscheinen für die Technik sowie den Betrieb aus dem EU-Haushalt zu unterstützen. Die Besonderheit: „Das Wifi4EU-Netzwerk wird europaweit entstehen – und dennoch genügt den Nutzern eine einmalige Anmeldung. Danach erkennen die installierten Hotspots ihre angemeldeten Nutzer automatisch und verbinden sie mit dem kostenfreien Netz – „auf dem Marktplatz von Anklam genauso wie am zypriotischen Strand“.

„Das kann eine echte Chance für MV sein“, so Gericke. Noch mehr, wenn das Land selbst die Finanzierung für weitere Hotspots im Wifi4EU-Netzwerk sicherstelle. Herausforderung für die Kommunen nämlich sei die – trotz des vermeintlich hohen Budgets – begrenzte Zahl der zu genehmigenden Standorte. „Es gilt das Prinzip: Wer zuerst kommt, malt zuerst.“ So sei es ratsam, in den nächsten Wochen „genau zu verfolgen, wann die Anmeldeplattform freigeschalten wird“ und dann schnell zu reagieren unter https://ec.europa.eu/digital-single-market/en/wifi4eu-kostenloses-wlan-fur-alle.

Einen weiteren Positiveffekt sieht Gericke in dem Projekt: „Freies WLAN ist etwas sehr konkretes, dass den Alltag unserer Bürger, vor allem aber der jungen Leute, erleichtert. Wenn das dann mit europäischer Hilfe passiert, ist das die beste Werbung für ein konkretes Europa, das anpackt“.Hat sich von Anfang an für ein europaweites WLan-Netz ausgesprochen und begrüßt die Initiative Wifi4EU: Arne Gericke, Europaabgeordneter der Familien-Partei und EKR-Kommunalexperte.

Author: gericke