Aktuelle Themen:

 

Gemeinsam: Peter van Dalen, Jan Figel und Arne Gericke.

Wichtiges Signal: Gericke begrüßt EU-Religionsbeauftragten im Parlament

Arbeitsgruppe „Religionsfreiheit“ begrüßt Jan Figel / EU-Sonderbeauftragter für Religionsfreiheit – Kampf gegen Christenverfolgung zur Chefsache machen  STRASSBURG. „Heute ist ein Tag, auf den viele Christen in Europa und der Welt seit langem warten. Ein Tag, auf den viele von uns seit langem hinarbeiten. Ein wichtiges Signal für Religionsfreiheit“, so Arne Gericke, Europaabgeordneter der Familien-Partei und Vizepräsident der fraktionsübergreifenden Arbeitsgruppe „Religionsfreiheit“ im Europaparlament. Gemeinsam mit seinem niederländischen Kollegen Peter van Dalen hat er Jan Figel, den neuen EU-Sonderbeauftragten zum Schutz der Religionsfreiheit erstmals im Europaparlament begrüßt. Und der ehemalige Kommissar macht Mut: „Jan Figel überzeugt, er kann und wird ein starker Partner in unserem Kampf gegen die Christenverfolgung weltweit sein“, so…

Aktiv und engagiert im Plenum: Arne Gericke, Europaabgeordneter der Familien-Partei

Gericke zum Hebammen-Dilemma: „6843“ ist Zeichen des gesundheitspolitischen Komplettversagens!

Neue Preissteigerungen bei Hebammen-Haftpflicht: „Die Bundesregierung hat versagt!“ / Schreiben an die Gesundheitsminister: Familien-Partei fordert „Masterplan Geburtshilfe“ in Bund und Ländern / „Wir brauchen einen Hebammen-Fonds!“ BRÜSSEL/BERLIN. „Die erneute Preissteigerung der Hebammenhaftpflicht auf unerträgliche 6843 Euro jährlich ist eine Zahl, die für das gesundheitspolitische Komplettversagen und eine Bankrotterklärung der Bundesregierung steht“, sagt Arne Gericke, Europaabgeordneter der Familien-Partei. In nur einem Jahr sei die Prämie um weitere 600 Euro gestiegen, seit 1980 ist der Betrag um mehr als das 220fache angewachsen: „Schlichtweg existenzvernichtend!“. Für seine Partei hat Gericke – in enger Kooperation mit Hebammen und Fachverbänden – bereits vor Monaten einen „Masterplan Geburtshilfe“ erarbeitet. Heute nun hat er diesen an Bundesgesundheitsminister…

Arne Gericke: Engagiert.

Familien-Partei: Hahn-Desaster schreit nach Rücktritt – offizielle Anfrage an EU-Kommission

Familien-Partei und Europaabgeordneter fordern: „Frau Dreyer, geben Sie Ihr Amt zurück!“ / Anfrage an EU-Kommission: Sorgfaltspflicht im Vergaberecht? / „An kaufmännischer Naivität kaum zu überbieten“ MAINZ. „Das Geschachere um den Hahn zeigt eindeutig unüberlegtes Handeln, auf gut deutsch: es stinkt erheblich nach politischem Mist!“ – ungeschminkt, mit klaren Worten verurteilt Dr. Reinhard Corr, Landesvorsitzender der Familien-Partei Rheinland-Pfalz die anhaltende Misere um den Verkauf des staatlichen Pleite-Flughafens Frankfurt-Hahn. „Gerade so, als hätte die Mainzer SPD aus den milliardenschweren Versäumnissen um den Nürburgring nichts, aber auch gar nichts gelernt“ sagt Arne Gericke, Europaabgeordneter der Familien-Partei. Auf Anregung Corrs hat er sich nun in Brüssel des Themas angenommen. In einer offiziellen Parlamentarischen Anfrage…

In der Sache leidenschaftlich: Arne Gericke, Europaabgeordneter der Familien-Partei.

Brexit: Presse-Statement des Europaabgeordneten Arne Gericke

„Das Votum für den Brexit ist eine knappe, souveräne Entscheidung der Briten, die es zu respektieren gilt. In vollem Ausmaß. Für beide Seiten. Die Zeit der britischen Sonderrolle in der EU ist definitiv vorbei. Es geht jetzt darum, das Land fair zu verabschieden – als Verhandlungspartner der EU mit kühlem Kopf gemessen an seiner echten Größe – Einwohnerzahl, Wirtschaftskraft und politischer Bedeutung. Ein „Neverendum“ – also weitere Nachverhandlungen oder einen Halbaustritt – wird es definitiv nicht geben: Draußen ist draußen. Im Grunde kennt das Ergebnis dieser Nacht nur Verlierer. Die größten aber werden die Briten selbst sein – wenngleich diese Folgen erst in den kommenden Monaten spürbar sein werden. Als…

In der Sache leidenschaftlich: Arne Gericke, Europaabgeordneter der Familien-Partei.

Gericke: Kinderehe ist Kindesmissbrauch – kein Kinderspiel!

Europaabgeordneter der Familien-Partei kritisiert „Untätigkeit der Bundesregierung“ / Europaweiter Problemfall Cavalda-Bericht – Anfrage an EU-Kommission: Zwangsanerkennung der Zwangsheirat? / Petition zur EU-weiten Ächtung der Kinder-Ehe BRÜSSEL/BAMBERG. Nach einer Entscheidung des Oberlandesgerichtes Bamberg zur Anerkennung einer in Syrien geschlossenen Kinderehe läuten für den Europaabgeordneten Arne Gericke (Familien-Partei) alle Alarmglocken: „Wenn deutsche Gerichte entscheiden, dass wir hierzulande Zwangsehen einer 14jährigen mit ihrem 21jährigen Cousin anerkennen müssen, dann haben wir eine eklatante Gesetzeslücke, von der menschenverachtende Rituale profitieren, die wir Europäer eigentlich weltweit bekämpfen!“ In einem Schreiben an Bundesjustizminister Heiko Maas betont Gericke: „Die Zwangsverheiratung junger Mädchen ist Kindesmissbrauch – und kein Kinderspiel!“ Deutschland müsse schnell die juristischen Weichen stellen – auch auf…