Aktuelle Themen:

 

Arne Gericke: Engagiert.

Familien-Partei: Hahn-Desaster schreit nach Rücktritt – offizielle Anfrage an EU-Kommission

Familien-Partei und Europaabgeordneter fordern: „Frau Dreyer, geben Sie Ihr Amt zurück!“ / Anfrage an EU-Kommission: Sorgfaltspflicht im Vergaberecht? / „An kaufmännischer Naivität kaum zu überbieten“ MAINZ. „Das Geschachere um den Hahn zeigt eindeutig unüberlegtes Handeln, auf gut deutsch: es stinkt erheblich nach politischem Mist!“ – ungeschminkt, mit klaren Worten verurteilt Dr. Reinhard Corr, Landesvorsitzender der Familien-Partei Rheinland-Pfalz die anhaltende Misere um den Verkauf des staatlichen Pleite-Flughafens Frankfurt-Hahn. „Gerade so, als hätte die Mainzer SPD aus den milliardenschweren Versäumnissen um den Nürburgring nichts, aber auch gar nichts gelernt“ sagt Arne Gericke, Europaabgeordneter der Familien-Partei. Auf Anregung Corrs hat er sich nun in Brüssel des Themas angenommen. In einer offiziellen Parlamentarischen Anfrage…

In der Sache leidenschaftlich: Arne Gericke, Europaabgeordneter der Familien-Partei.

Brexit: Presse-Statement des Europaabgeordneten Arne Gericke

„Das Votum für den Brexit ist eine knappe, souveräne Entscheidung der Briten, die es zu respektieren gilt. In vollem Ausmaß. Für beide Seiten. Die Zeit der britischen Sonderrolle in der EU ist definitiv vorbei. Es geht jetzt darum, das Land fair zu verabschieden – als Verhandlungspartner der EU mit kühlem Kopf gemessen an seiner echten Größe – Einwohnerzahl, Wirtschaftskraft und politischer Bedeutung. Ein „Neverendum“ – also weitere Nachverhandlungen oder einen Halbaustritt – wird es definitiv nicht geben: Draußen ist draußen. Im Grunde kennt das Ergebnis dieser Nacht nur Verlierer. Die größten aber werden die Briten selbst sein – wenngleich diese Folgen erst in den kommenden Monaten spürbar sein werden. Als…

In der Sache leidenschaftlich: Arne Gericke, Europaabgeordneter der Familien-Partei.

Gericke: Kinderehe ist Kindesmissbrauch – kein Kinderspiel!

Europaabgeordneter der Familien-Partei kritisiert „Untätigkeit der Bundesregierung“ / Europaweiter Problemfall Cavalda-Bericht – Anfrage an EU-Kommission: Zwangsanerkennung der Zwangsheirat? / Petition zur EU-weiten Ächtung der Kinder-Ehe BRÜSSEL/BAMBERG. Nach einer Entscheidung des Oberlandesgerichtes Bamberg zur Anerkennung einer in Syrien geschlossenen Kinderehe läuten für den Europaabgeordneten Arne Gericke (Familien-Partei) alle Alarmglocken: „Wenn deutsche Gerichte entscheiden, dass wir hierzulande Zwangsehen einer 14jährigen mit ihrem 21jährigen Cousin anerkennen müssen, dann haben wir eine eklatante Gesetzeslücke, von der menschenverachtende Rituale profitieren, die wir Europäer eigentlich weltweit bekämpfen!“ In einem Schreiben an Bundesjustizminister Heiko Maas betont Gericke: „Die Zwangsverheiratung junger Mädchen ist Kindesmissbrauch – und kein Kinderspiel!“ Deutschland müsse schnell die juristischen Weichen stellen – auch auf…

Kämpft gemeinsam mit der jungen Generation für den ‚single seat Straßburg‘ und ein besseres Europa: Arne Gericke, Europaabgeordneter der Familien-Partei.

Gericke: „Ries-Vision“ bietet dem Europaparlament entscheidende Perspektiven

Parlamentarier pro Straßburg: Vorsitzender der „groupe Kammerzell“ begrüßt Initiative des Oberbürgermeisters – Forderungen der Denkfabrik verwirklicht / „Brauchen ein Zukunftskonzept für den gesamten Oberrhein“ – Verkehrskonzept entwickeln STRASSBURG/BRÜSSEL. „Diese Idee ist die richtige Antwort auf den unsäglichen Brüsseler Welle-Plan, sie ist der Beginn einer lange überfälligen Visualisierung des ‚single seats‘ in Straßburg – diese Vision kann keiner ignorieren“ – mit großer Freude hat Arne Gericke, Europaabgeordneter der Familien-Partei, erklärter Straßburg-Freund und Vorsitzender der informellen „Groupe Kammerzell“ die Initiative des Straßburger Oberbürgermeisters Roland Ries für Neubauten des Europaparlaments auf dem ehemaligen Messegelände in Wacken begrüßt: „Statt Welles Milliarden-Plan zur Sanierung der maroden Brüssel-Hütten weiter zu verfolgen, sollte die Parlamentsverwaltung diese Straßburger…

Hilfe für vermisste Kinder: Europaparlament will grenzübergreifendes Alarmsystem!

Erfolg für Europaabgeordneten der Familien-Partei: Große Mehrheit für Resolution / Appell an Bundesregierung: Aktive Rolle spielen BRÜSSEL. Es ist die erfolgreichste „Schriftliche Erklärung“ des Europaparlaments seit 2011: 465 Abgeordnete sprachen sich in der Resolution „zur Verbesserung der Zusammenarbeit bei Noteinsätzen zur Rettung vermisster Kinder, die sich in Gefahr befinden, und zur Verbesserung der Warnsysteme für vermisste Kinder in den EU-Mitgliedstaaten“ (WD 7/2016) für ein einheitliches europäisches Alarmsystem zur Suche vermisster Kinder aus. Ein Erfolg, den sich auch der Europaabgeordnete Arne Gericke (Familien-Partei) auf seine Fahnen schreiben darf: Seit seinem Einzug ins Europaparlament 2014 zählt er zu den aktivsten Verfechtern eines europäischen „Amber Alert Systems“. Deutschland, so die Kritik des Familienpolitikers,…