Aktuelle Themen:

 
In der Sache leidenschaftlich: Arne Gericke, Europaabgeordneter der Familien-Partei.

Gericke fordert: Thüringen braucht eine offizielle Sicherheitswacht!

Null-Toleranz bei rechtsextremen Kräften in Bürgerwehr im Wartburgkreis / Europaabgeordneter kritisiert Innenminister: Echte Lösung auf die lange Bank geschoben – „Sicherheitsbedürfnis der Menschen ernst nehmen“ / Sicherheitswachtgesetz für Thüringen nach süddeutschem Vorbild BRÜSSEL/GERSTUNGEN. In der Diskussion um die vom Verfassungsschutz beobachtete, offensichtlich rechtsextrem geprägte „Bürgerwehr“ im Wartburgkreis meldet sich nun auch der Europaabgeordnete Arne Gericke (Familien-Partei) zu Wort: „Rechtsradikale Selbstjustiz können wir unter keinen Umständen tolerieren.“ Dennoch, so der Europapolitiker, „müssen wir das Sicherheitsbedürfnis der Menschen – allen voran der Familien, der Senioren im Land – ernst nehmen. Eine offizielle, ehrenamtliche und der Polizei unterstellte Sicherheitswacht wäre eine Lösung“. So funktioniere der freiwillige Polizeidienst in Baden-Württemberg, Bayern, Hessen und Sachsen…

AUF EINLADUNG GERICKES: STERNSINGER SEGNEN BRÜSSELER ABGEORDNETENBÜROS

Engagement der Jugendlichen ist „ein leuchtendes Zeichen“ / Sonderschicht für Abgeordnete / „Politischen Weitblick bewiesen“ BRÜSSEL. „20*C+M+B+16 – Christus segne dieses Büro“ – so steht es seit heute an den Türen zahlreicher Abgeordnetenbüros im Europäischen Parlament, angeschrieben von den Sternsingern der katholischen deutschen Gemeinde Sankt Paulus in Brüssel. Eingeladen ins Europäische Parlament hatte diese Arne Gericke, Europaabgeordneter der Familien-Partei: „Sternsinger bringen den Segen Gottes – und ich bin überzeugt, gerade die Büros der Europaabgeordneten brauchen diesen Segen in den aktuell unruhigen Zeiten mehr denn je“, so der aus Rostock stammende Politiker. Fraktionsübergreifend hatten zahlreiche Kollegen das Angebot der Sternsinger angenommen und sich den Segensspruch über ihre Türen schreiben lassen: „Hoffen…

Ist selbst überwältigt vom großen Interesse an seinem „Still-Kalender“ – Europaabgeordneter Arne Gericke von der Familien-Partei.

Klartext im Kalender: Stillend ein lautes Zeichen für Familien setzen!

Originelle Idee: Europaabgeordneter Gericke wirbt bundesweit mit Stillkalender – „Recht auf Stillen“ / Kooperation mit Fotografen und Müttern des Dresdener „Projekt Mama stillt“ / Reißender Absatz für 5000 Exemplare BRÜSSEL. Flyer, Stifte, Luftballons – im Normalfall glänzen Politiker bei ihren Werbemitteln nicht gerade mit Kreativität. Anders Arne Gericke, Europaabgeordneter der Familien-Partei Deutschlands. Während sein lebensgroßes Sternkostüm im wahrsten Sinn des Wortes bereits zum „Star“ seiner pädagogischen Schulbesuche geworden ist, hat der Europapolitiker zu Beginn des neues Jahres sein jüngstes Projekt präsentiert: Ein Still-Kalender, umgesetzt mit den Fotografen, Müttern und Säuglingen des „Projekt Mama stillt“ – und ein Dutzend ästhetischer Appelle für mehr Familien- und Stillfreundlichkeit in Europa. Ein Anliegen, für…

Arne Gericke: Engagiert.

Gericke: Niedersachsen drängt Familien ins mediale Abseits!

Schreiben an MP Weil: Europaabgeordneter kritisiert Vorlage für Mediengesetz / Familienverband soll Sitz in Landesmedienanstalt verlieren BRÜSSEL/HANNOVER. Geht es nach der Regierungskoalition in Hannover, sollen Familien – genauer der Deutsche Familienverband – ihren Sitz in der Versammlung der Landesmedienanstalt zu Gunsten anderer Gruppen wie Lesben- und Schwulenverbände verlieren. So steht es im Entwurf des neuen Landesmediengesetzes. „Eine krasse Fehlentscheidung“, sagt der Europaabgeordnete Arne Gericke. Gemeinsam mit Bastian Michel, Landesvorsitzender der Familien-Partei in Niedersachsen unterstützt er eine Initiative des DFV für den Erhalt des Sitzes: „Ansonsten wäre die Stimme der Familien künftig bei allen wichtigen medienpolitischen und jugendschutzrechtlichen Entscheidungen ausgeschlossen“, so Gericke in seinem Schreiben an Ministerpräsident Stephan Weil. Darin fordert…

Europaabgeordneter Arne Gericke und Bastian Michel, Ortsvorsitzender der Familien-Partei (v.r.n.l.)

Familien-Partei: Kampf für den Kiosk ist noch nicht ausgefochten!

Europaabgeordneter kämpft weiter für Familie Yirmibes und den beliebten Kiosk am Nordkopf / Vorschlag zum Kiosk-Erhalt: Keine Antwort des Oberbürgermeisters / „Werden weiter helfen“ WOLFSBURG/BRÜSSEL. Jahresbeginn im Europäischen Parlament: Auf dem Brüsseler Schreibtisch des Europaabgeordneten Arne Gericke (Familien-Partei) liegen zahlreiche Briefmappen und Wiedervorlagen – eine davon mit dem Stichwort „City-Kiosk Wolfsburg“. Angeregt durch Bürger der Stadt hatte sich der Sozialpolitiker Gericke vor Wochen in die Debatte um den City-Kiosk der Familie Yirmibes am Busbahnhof Nordkopf eingeschalten und in einem Schreiben an Oberbürgermeister Klaus Mohrs den Kauf und Erhalt des Kiosk durch die Stadt vorgeschlagen. Von Seiten der Wall AG – auch das hatte Gericke in Erfahrung gebracht – stünde dem…