Aktuelle Themen:

 

Aktiv und engagiert im Plenum: Arne Gericke, Europaabgeordneter der Familien-Partei

Post aus Brüssel: Neuvergabe bei Catering der Kohlbrenner-Schule in Traunstein

Europaabgeordneter der Familien-Partei unterstützt Elternprotest / Widersinnige Entscheidung: „Stadtverwaltung hat versagt – nicht Europa“ / Brief an Oberbürgermeister – Unterstützung von EU-Kollegen TRAUNSTEIN. Angeregt durch einen offenen Brief von Claudia Koreck und Alex Diehl sowie Berichte im BR-Magazin „quer“ hat sich nun auch Arne Gericke, Europaabgeordneter der Familien-Partei in die Debatte um das Caterin an der Traunsteiner Franz-von-Kohlbrenner-Schule eingemischt: „Als Europaabgeordneter habe ich oft mit Fragen der EU-Vergabe zu tun – und als Familienpolitiker kenne ich die grundsätzlichen Probleme beim Schulcatering landauf, landab. Aber so etwas habe ich selten gesehen: Mir scheint, hier haben die politischen Verantwortlichen vor Ort schlichtweg versagt – nur, zugeben wills keiner. Lieber schimpft man auf…

Kämpfen gemeinsam und erfolgreich für mehr Verkehrssicherheit in Ottendorf-Okrilla: Nelly Gallert und der Europaabgeordnete Arne Gericke (Familien-Partei)

Gericke: Zone 30 und „Berliner Kissen“ können Ottendorfer Schüler schützen

Nach Kontakt mit Eltern: Europaabgeordneter unterstützt Anliegen zur Verkehrsberuhigung der S 177 / Schreiben an Landrat und Lasuv-Präsident OTTENDORF-OKRILLA. Es war ein spontaner Besuch, Abstecher einer lange geplanten EuropaDialogTour nach Dresden: Nachdem der Europaabgeordnete Arne Gericke (Familien-Partei) – informiert durch Ottendorfer Elternvertreter – bereits vergangenen Freitag in einem Schreiben an den Bautzener Landrat Michael Harig und Lasuv-Chef Rainer Förster um Unterstützung der „berechtigten Elterninteressen und der Sicherheit der Kinder während der Umleitung der B 97“ geworben hat, war der Politiker heute selbst zu Gast in der Radeburger Straße. Mit im Gepäck: „Ein konkreter Plan B, leicht umsetzbar – und effektiv.“ So könnten noch vor Umleitung der Bundesstraße im Schulbereich sogenannte…

In der Sache leidenschaftlich: Arne Gericke, Europaabgeordneter der Familien-Partei.

Historischer Beschluss: Europaparlament benennt Greueltaten der ISIS als „Völkermord“

Erfolgreicher Entschließungsantrag des Europaabgeordneten Arne Gericke: „Europa steht geschlossen an der Seite der verfolgten Christen“ / Christlichen Flüchtlingen europäische Perspektive bieten / Daesh mit aller völkerrechtlicher Kraft verfolgen STRASSBURG. Das Europaparlament betont unmissverständlich, „dass der IS an Christen, Jesiden und anderen Minderheiten Völkermord verübt“ – so hat es das Straßburger Plenum heute mit großer Mehrheit beschlossen. Angestoßen hatte den gemeinsamen Entschließungsantrag der Europaabgeordnete und Menschenrechtspolitiker Arne Gericke (Familien-Partei) zusammen mit Kollegen seiner Fraktion der Europäischen Konservativen und Reformer. „Wo Christen verfolgt werden, müssen wir die Greueltaten benennen und verurteilen. Und dort, wo die Verfolgung systematisch geschieht, müssen wir dem Massenmord seinen völkerrechtlichen Namen geben: Völkermord“, sagt Gericke, der Mitglied des…

Gericke: Europa soll die grenzenlose Rettungsgasse bilden!

Europaabgeordneter setzt Initiative fort: Grünes Licht der EU-Kommission / Schreiben an EU-Verkehrsminister BRÜSSEL. „Bei Staubildung: Rettungsgasse!“ – in Deutschland, Österreich und vier anderen EU-Ländern verweist dieser Slogan auf die gesetzliche Pflicht, im Staufall „die Wägen der rechten Fahrspur ganz an den rechten Fahrbahnrand zu lenken“. Ein lebensrettendes Erfolgsmodell, sagt Arne Gericke, Europaabgeordneter der Familien-Partei. Vor einem Jahr bereits hat er eine Kampagne zur Einführung einer EU-weiten Rettungsgasse gestartet und im Grunde „grünes Licht“ der EU-Kommission bekommen. Nun hat der Abgeordnete sich mit einem Schreiben an die EU-Verkehrsminister gewandt: „Eine europäische Lösung ist die einzig sinnvolle. Es liegt an Ihnen, die grenzenlose Rettungsgasse zu bilden – und leben zu retten.“ Grundlage…

Arne Gericke und Oliver Prutz

Tod am LaGeSo – Familien-Partei fordert Rücktritt Czajas und endlich schnelle Lösungen!

Europaabgeordneter Gericke: „Ein Tiefpunkt politischen Versagens in der Hauptstadt“ / Partei fordert sein Monaten Komplettkonzept in Tempelhof / Europäische Hilfen? BERLIN. „Es war lange schon nicht mehr tolerierbar – jetzt aber ist der Zenit endgültig überschritten“ – klar und scharf kritisiert Oliver Prutz, Landesvorsitzender der Familien-Partei Berlin, das Versagen der Berliner Landespolitik in der Flüchtlingsfrage. „Und der schreckliche Tod des jungen Syrers vorm LaGeSO ist damit nur der traurige Gipfel eines politisch untragbaren Eisbergs“, so Arne Gericke, Europaabgeordneter der Familien-Partei. Als Sozialexperte der drittstärksten Fraktion im Europaparlament spreche er viel mit Kollegen aus Griechenland oder Italien: „Nirgendwo scheint mir die Lage so verfahren, so chaotisch wie in Berlin – nirgendwo…