Aktuelle Themen:

 

VERKEHRSMINISTER SCHIEßT AUF SPATZEN UND TRIFFT DEN MODELLFLUG

Europaabgeordneter Arne Gericke befürchtet, dass Dobrindts Pläne einer 100 Meter Flughöhen-Begrenzung ein Albtraum für den Modellflug werden könnte. Gericke hat nun dem Verkehrsminister geschrieben und unterstützt die Petition „Pro Modellflug“. Brüssel/Berlin. Kopfschütteln beim Europaabgeordneten Arne Gericke. Grund sind die jüngsten Pläne des deutschen Verkehrsministers. Alexander Dobrindt bringt immer wieder eine maximale Flughöhe von 100 Meter für ferngesteuerte Fluggeräte ins Gespräch. Ein Gesetzesvorschlag der nicht nur keinen Sinn macht, sondern vor allem den Tod eines sehr beliebten Hobbysports bedeuten könnte: Dem Modellflug. „Dobrindt will hier gesetzestechnisch mit Kanonen auf Spatzen schießen und trifft dabei den klassischen Modellflug“, so der Europaabgeordnete Gericke weiter. Natürlich muss man seiner Meinung nach sinnvolle Regelungen für…

Rettungsgasse: Hagener Initiative bewegt jetzt das Europaparlament

Erfolg für Helmut Haring: Europaabgeordneter Arne Gericke (Familien-Partei) nimmt sich der Sache an / Zusammen mit 12 Kollegen aus fünf EU-Staaten Gesetzesinitiative gestartet HAGEN/BRÜSSEL. So schnell kann es gehen: Vor knapp einem Jahr hat der Hagener Helmut Haring die „Aktion Rettungsgasse auf allen Autobahnen“ gegründet – einfach, „weil ich etwas bewegen wollte: Wir brauchen funktionierende Rettungsgassen, um im Notfall Leben zu retten“. Und Haring weiß wovon er spricht: Als Servicekraft für die Unterhaltung der Parkplätze bei der Autobahnmeisterei kennt er das Problem feststeckender Rettungskräfte zur Genüge. Und nun bewegt der Hagener mit seiner Initiative sogar das Europäische Parlament in Brüssel: Arne Gericke, Europaabgeordneter der Familien-Partei, kämpft selbst für eine europaweit…

In der Sache leidenschaftlich: Arne Gericke, Europaabgeordneter der Familien-Partei.

Gericke: Offizielle Sicherheitswacht für MV schaffen – rechten Wildwuchs bei Bürgerwehren stoppen

„Seit Jahren einen wichtigen Schritt zur Stärkung der Staatsgewalt verschlafen“ – Europaabgeordneter kritisiert Innenminister Caffier / „Renaissance der kleinen Dorfwache ist politische Utopie“ SCHWERIN/BRÜSSEL. Die Landespolizei beobachtet Neonazis in Bürgerwehren – der Innenminister warnt vor Selbstjustiz. Nun bekommt Lorenz Caffier (CDU) dafür scharfe Kritik aus ungewohnter Ecke: Arne Gericke, Rostocker Europaabgeordneter der Familien-Partei: „Wenn der Innenminister jetzt jammert, muss er auch eigenes Versagen eingestehen. Wer bei der Polizei spart und eine offizielle Sicherheitswacht ablehnt, der schwächt die eigene Staatsgewalt und ignoriert das Sicherheitsbedürfnis der Bürger“. Gericke selbst plädiert schon lange für einen ehrenamtlichen Polizeidienst nach süddeutschem Vorbild. Caffier und Linke im Landtag hätten einen entsprechenden Vorstoß Gerickes allerdings im April…

„Stillende Mütter willkommen!“ – schon jetzt unterstützen Abgeordnete aus einem Dutzend EU-Mitgliedsstaaten die Kampagne für „stillfreundliche Orte in Europa“.

Stillen im Cafe: Familien-Partei geht in die Gesetzesoffensive

Europaabgeordneter Gericke schreibt an Bürgermeister Müller: „Antidiskriminierung in Gaststättenverordnung regeln“ / Europäische Regelung angeschoben – Positivzeichen „Stillender Stern“ BERLIN/BRÜSSEL. Nach dem Rauswurf einer jungen, stillenden Mutter aus dem Cafe „Barn Roastery“ in der Schönhauser Allee und einer daraus entstandenen online-Petition für den besseren Schutz stillender Mütter, geht die Berliner Familien-Partei nun in die Gesetzesoffensive. In einem Schreiben an Berlins Regierenden Bürgermeister Michael Müller (SPD) betont Arne Gericke die „offensichtlich vorliegende Diskriminierung aufgrund des Geschlechts“ und fordert „zielgenau, gesetzliche Maßnahmen auf Landesebene“. Und der Sozialpolitiker erklärt sogar wie: „Eine Novellierung der Berliner Gaststättenverordnung kann ein ‚Recht auf Stillen‘ vorsehen. Akzeptiert ein Gastronom das nicht im gesamten Gastronomie-Bereich, sind spezielle Stillbereiche auszuweisen….

Strandkorb und Lederhose – der Rostocker Europaabgeordnete Arne Gericke verhandelt für seine Fraktion die EU-Alpenstrategie.

Macht Sinn: Rostocker verhandelt Europas Alpenstrategie

Europaabgeordneter Arne Gericke: „Bergwelt kann von der Ostsee lernen“ / Neuer Schwerpunkt auf Familie und Demographie – Geburtshilfe stärken / Kooperation mit BürgerUnion Südtirol BRÜSSEL/ROSTOCK. Klingt komisch, ist aber gut so: Als Berichterstatter seiner EKR-Fraktion verhandelt der Rostocker Europaabgeordnete Arne Gericke (Familien-Partei) in den kommenden Monaten die von der EU-Kommission im Entwurf vorgelegte „Strategie der Europäischen Union für den Alpenraum“ (KOM 2015/366). „Europas Bergwelt kann von der Ostsee lernen“, so der Abgeordnete heute bei der Vorstellung des Dossiers im Sozialausschuss: „Wir im Norden haben das, was jetzt für die Alpenregion kommen soll, bereits seit Jahren: Die Ostseestrategie samt Aktionsplan.“ Gericke will aber auch neue Akzente setzen: „Demografie und Familie müssen…