Aktuelle Themen:

 

Unterstützt das Anliegen von „Geboren im Süden – Illertissen bleibt!“ auch vom 700 Kilometer entfernten Brüssel aus: Arne Gericke, Europaabgeordneter der Familien-Partei.

Gericke: Illertissen muss bleiben – jede geschlossene Geburtsstation ist eine zu viel!

Brüsseler Unterstützung für „Geboren im Süden“: Europaabgeordneter schreibt an Landrat / „Bundesweit kein Einzelfall“ ILLERTISSEN/BRÜSSEL. Über Wochen haben Angela Rittler und die Initiative „Geboren im Süden – Illertissen bleibt“ fast 9000 Unterschriften für den Erhalt der Geburtsstation der Illertisser Illertalklinik gesammelt und an Landrat Thorsten Freudenberger übergeben. Nun bekommen die Aktiven Unterstützung aus Brüssel: In einem Schreiben an den Landrat stellt der Europaabgeordnete Arne Gericke (Familien-Partei) sich als Sozialexperte der drittstärksten Fraktion im Europaparlament (EKR) an die Seite engagierten Bürger: „Wer die Geburtshilfe streicht, streicht die Zukunft einer Region. Die wohnortnahe, hochwertige Versorgung Gebärender ist ein messbarer Standortfaktor – ihn rein der Wirtschaftlichkeit zu opfern, ein Akt der Kurzsichtigkeit“, so…

Europaabgeordneter Arne Gericke und Bastian Michel, Ortsvorsitzender der Familien-Partei (v.r.n.l.)

Familien-Partei startet Petition: Familienwahlrecht statt „Wahl für Alle“

Niedersachsens Landesvorsitzender Michel startet online-Petition für familiengerechte Wahlreform / Europaabgeordneter Gericke: „Eltern vor Ort eine starke Stimme geben und zukunftsfähige Kommunen gestalten“ HANNOVER/STRASSBURG. Es widerspricht dem Grundgesetz – und trotzdem hat die rot-grüne Landesregierung vor einigen Monaten mit Unterstützung der FDP im niedersächsischen Landtag die Einführung einer „Kommunalwahl für Alle“, also unabhängig von der Staatsbürgerschaft, beschlossen – und zuletzt im Zuge der Debatte über das Wahlalter neu thematisiert. Kritik am Vorhaben gibt es von Bastian Michel, dem Landesvorsitzenden der Familien-Partei: „Wahlrecht ist ein Bürgerrecht – und es macht Sinn, das auch weiter an die Staatsbürgerschaft zu binden.“ Unterstützung bekommt er von Arne Gericke, dem Europaabgeordneten der Familien-Partei: „Diese Initiative ist…

Arne GERICKE

Gericke: Europa braucht in seiner Krise das Weimarer Dreieck im Quadrat!

Appell zum Tag der deutsch-französischen Freundschaft: Runder Tisch mit Frankreich, England, Polen und Deutschland als „Motor einer europäischen Erneuerung“ STRASSBURG. „Ein Umdenken, ein Zurück zum Miteinander“, das forderte Arne Gericke, Europaabgeordneter der Familien-Partei, heute anlässlich des Tages der deutsch-französischen Freundschaft in Straßburg. Sein konkreter Appell: „Es ist traurig, wie stiefmütterlich Frankreich und Deutschland den einst begonnenen Trilog im ‚Weimarer Dreieck‘ vernachlässigt haben. Europas Herausforderungen sind groß – und wer einen wirklichen Motor schaffen möchte, sollte ihn als Viertakter-Turbo gestalten, nicht als stotternder Zweitakter“, so Gericke. Die deutsch-französische Freundschaft biete in „in ihrer Stärke die Grundlage für offene und sachliche Gespräche unter Freunden – inklusive Polens und Englands“. Gericke plädiert deshalb…

Klartext im Parlament: Arne Gericke, Europaabgeordneter der Familien-Partei.

Gericke wills wissen: Zahlt Donald Trump seine Steuern in Europa?

Europaabgeordneter stellt offizielle Anfrage an EU-Kommission: Wäre ein Verfahren gegen den US-Präsidentschaftskandidaten denkbar? STRASSBURG. Markige Worte, Föhnfrisur, Präsidentschaftskandidat – so kennen die Europäer Donald Trump. Was viele nicht wissen: Er investiert über seinen Trump-Konzern auch kräftig auf europäischem Boden, bevorzugt in Hotels und Golfplätze. Erst jüngst hatte er angekündigt, rund 1 Milliarde US-Dollar in Schottland investieren zu wollen. Stellt sich die Frage, ob der Konzern dafür auch brav seine Steuern bezahlt – genau diese Frage hat der Europaabgeordnete Arne Gericke nun offiziell an die Europäische Kommission gestellt: „Wir schließen die grenzübergreifenden Steuerlücken und führen Verfahren gegen Starbucks, Fiat, Google und Co. Wieso sollten wir das nicht auch im Falle Trumps…

Gericke: Höchste Zeit für die offizielle Sicherheitswacht – bundesweit!

„Beängstigender Wildwuchs bei den Bürgerwehren“: Europaabgeordneter der Familien-Partei fordert offizielle Sicherheitswachten nach süddeutschem Modell / „Ordnung in die Reihe der Ordner bringen“ STRASSBURG/BERLIN. München, Waren, Stuttgart, Soest, Kassel oder der thüringische Wartburgkreis – landauf, landab schießen nach den Erfahrungen der Kölner Silvesternacht sogenannte „Bürgerwehren“ aus dem Boden. „Viele von ihnen unter beängstigendem rechtsradikalen Einfluss“, sagt Arne Gericke, Europaabgeordneter der Familien-Partei. Schon im März letzten Jahres hatte er eine solche offizielle Freiwilligenpolizei für Mecklenburg-Vorpommern gefordert. „Die Entwicklung der letzten Wochen zeigt mir: Ganz Deutschland, alle Bundesländer sind dringend aufgerufen, eine offizielle Sicherheitswacht zu schaffen und den rechten Wildwuchs der Bürgerwehren zu unterbinden. Es gilt, Ordnung in die die Reihe der Ordner…