Aktuelle Themen:

 
e-scooter

GERICKE APPELLIERT AN BUND UND BUSSE: LÖSUNG FÜR E-SCOOTER FINDEN

Europaabgeordneter kritisiert zunehmendes Verbot von E-Scootern in Bussen und Bahnen / „Schwerer Schlag für Mobilität Schwerbehinderter“ / Schreiben an Verkehrsminister und Behindertenbeauftragte BRÜSSEL. Zunehmend untersagen Verkehrsbetriebe den Transport von E-Scootern in ihren Bussen und Bahnen, gestützt auf ein Gutachten  des Verbandes Deutscher Verkehrsunternehmen (VDV). Betroffene sind entsetzt: „Für sie bedeutet das Transportverbot eine unglaubliche Einschränkung ihrer Mobilität“, sagt Arne Gericke, Europaabgeordneter der Familien-Partei und Mitglied der fraktionsübergreifenden Arbeitsgruppe für Barrierefreiheit im Europäischen Parlament. Angeregt durch Betroffene hat sich der Europaabgeordnete jetzt an Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt und Behinderten beauftragte Verena Bentele gewandt: „Bitte machen Sie sich für Lösungen stark, die den Schwerbehinderten in Deutschland weiter eine Nutzung des ÖPNV mit ihren…

Kamall_Gericke_Star_Mail

FÜR FRIEDEN UND FLÜCHTLINGE: HERRNHUTER STERNE LEUCHTEN IM EUROPAPARLAMENT

BRÜSSEL/HERRNHUT. Herrnhuter Sterne leuchten weltweit – und jetzt auch im Europäischen Parlament in Brüssel. Dorthin gebracht hat sie Arne Gericke, Europaabgeordneter der Familien-Partei, als kleines Weihnachtsgeschenk für seine Abgeordnetenkollegen: „Ich wollte etwas regionaltypisches schenken und gleichzeitig ein Zeichen setzen“. Die Idee der Herrnhuter Sterne sei ihm während der Rede von Papst Franziskus im Straßburger Plenum gekommen: „Sie sind nicht nur ein weihnachtliches Symbol. Sie sind Zeichen des Friedens, der Hoffnung und der Orientierung.“ Entsprechend hat Gericke seine Kollegen eingeladen, „die Sterne im Bürofenster aufzuhängen – als ein leuchtendes Zeichen der Solidarität mit den über 50 Millionen Flüchtlingen weltweit: Viele Familien, viele Kinder. Ihr Schicksal darf uns Europapolitikern nicht gleichgültig sein….

IMG_0661

GERICKE: #BRINGBACKOURGIRLS BLEIBT EINE WICHTIGE BOTSCHAFT!

Europaabgeordneter der Familien-Partei kritisiert „kurzfristigen Medien-Hype“ und Vergessen der entführten Schülerinnen in Nigeria / USA, UN und EU bleiben gefordert STRASSBURG. Er tat etwas, das schon viele vor ihm getan haben – und doch war er in diesem Moment der Einzige: „#bringbackourgirls“ – diese Botschaft stand auf einem Zettel, den Arne Gericke, Europaabgeordneter der Familien-Partei am Rande der Interparlamentarischen Versammlung der EU und der AKP-Staaten demonstrativ in Händen hielt. Protestieren wollte er damit: Gegen das Vergessen. Noch vor acht Monaten hätten Michelle Obama und andere Politiker weltweit für eine Freilassung der 273 im Niger entführten Schülerinnen demonstriert. „Geschehen ist seitdem wenig“, so Gericke: „Heilig Abend sind es 254 Tage seit…

disability_150

GERICKE: EUROPAS BINNENMARKT DARF MENSCHEN NICHT BEHINDERN

Europaabgeordneter der Familien-Partei fordert „Offensive Barrierefrei“ / Europäischen Behindertenausweis schaffen: „Platz in der Mitte Europas“  BRÜSSEL. „Europa muss seine Schlagbäume endlich auch für Menschen mit Behinderung einreißen!“ – mit dieser klaren Forderung hat Arne Gericke, Europaabgeordneter der Familien-Partei, sich anlässlich des Welttages der Menschen mit Behinderung an den Europäischen Rat gewandt und „mehr Bereitschaft der Mitgliedsstaaten bei europäischen Lösungen für Inklusion, Barrierefreiheit und die Nichtdiskriminierung von Menschen mit Behinderung gefordert“. Gerade in diesem Bereich, so der Rostocker Abgeordnete, „kann Europa so viel regeln, das Menschen ganz konkret hilft, ohne dabei andere zu stören“. Umso verstörender sei die Blockadehaltung der nationalen Regierungen. In einer offiziellen Parlamentarischen Anfrage fordert Gericke konkrete Schritte…

rote_Karte

GERICKE: ZWANGSPROSTITUTION UND FRAUENHANDEL STOPPEN!

Konferenz in Brüssel: Europaabgeordneter startet Rote-Karte-Kampagne / Unterstützung für kirchliche Verbände und Initiativen STRASSBURG. „Zwangsprostitution und Frauenhandel – das ist organisierte, menschenverachtende Kriminalität, das ist Gewalt gegen Frauen die leider Gottes weltweit keine Grenzen kennt“, so Arne Gericke, Europaabgeordneter der Familien-Partei anlässlich einer von der ECPM (European Christian Political Movement) organisierten Konferenz gegen Menschenhandel. Gemeinsam mit seinem slowakischen Kollegen Branislav Škripek präsentierte er heute anlässlich des Welttages gegen Gewalt gegen Frauen die Aktion „Rote Karte gegen Zwangsprostitution“. Ziel sei es, die zahlreichen Kampagnen – allem voran kirchlicher Verbände wie KDFB, kfd, Diakonie und anderer – durch konkrete gesetzliche Maßnahmen im Europäischen Parlament zu begleiten. Gemeinsam plädieren Gericke und Škripek dabei…