Aktuelle Themen:

 

GERICKE: #BRINGBACKOURGIRLS BLEIBT EINE WICHTIGE BOTSCHAFT!

Europaabgeordneter der Familien-Partei kritisiert „kurzfristigen Medien-Hype“ und Vergessen der entführten Schülerinnen in Nigeria / USA, UN und EU bleiben gefordert STRASSBURG. Er tat etwas, das schon viele vor ihm getan haben – und doch war er in diesem Moment der Einzige: „#bringbackourgirls“ – diese Botschaft stand auf einem Zettel, den Arne Gericke, Europaabgeordneter der Familien-Partei am Rande der Interparlamentarischen Versammlung der EU und der AKP-Staaten demonstrativ in Händen hielt. Protestieren wollte er damit: Gegen das Vergessen. Noch vor acht Monaten hätten Michelle Obama und andere Politiker weltweit für eine Freilassung der 273 im Niger entführten Schülerinnen demonstriert. „Geschehen ist seitdem wenig“, so Gericke: „Heilig Abend sind es 254 Tage seit…

GERICKE: EUROPAS BINNENMARKT DARF MENSCHEN NICHT BEHINDERN

Europaabgeordneter der Familien-Partei fordert „Offensive Barrierefrei“ / Europäischen Behindertenausweis schaffen: „Platz in der Mitte Europas“  BRÜSSEL. „Europa muss seine Schlagbäume endlich auch für Menschen mit Behinderung einreißen!“ – mit dieser klaren Forderung hat Arne Gericke, Europaabgeordneter der Familien-Partei, sich anlässlich des Welttages der Menschen mit Behinderung an den Europäischen Rat gewandt und „mehr Bereitschaft der Mitgliedsstaaten bei europäischen Lösungen für Inklusion, Barrierefreiheit und die Nichtdiskriminierung von Menschen mit Behinderung gefordert“. Gerade in diesem Bereich, so der Rostocker Abgeordnete, „kann Europa so viel regeln, das Menschen ganz konkret hilft, ohne dabei andere zu stören“. Umso verstörender sei die Blockadehaltung der nationalen Regierungen. In einer offiziellen Parlamentarischen Anfrage fordert Gericke konkrete Schritte…

GERICKE: ZWANGSPROSTITUTION UND FRAUENHANDEL STOPPEN!

Konferenz in Brüssel: Europaabgeordneter startet Rote-Karte-Kampagne / Unterstützung für kirchliche Verbände und Initiativen STRASSBURG. „Zwangsprostitution und Frauenhandel – das ist organisierte, menschenverachtende Kriminalität, das ist Gewalt gegen Frauen die leider Gottes weltweit keine Grenzen kennt“, so Arne Gericke, Europaabgeordneter der Familien-Partei anlässlich einer von der ECPM (European Christian Political Movement) organisierten Konferenz gegen Menschenhandel. Gemeinsam mit seinem slowakischen Kollegen Branislav Škripek präsentierte er heute anlässlich des Welttages gegen Gewalt gegen Frauen die Aktion „Rote Karte gegen Zwangsprostitution“. Ziel sei es, die zahlreichen Kampagnen – allem voran kirchlicher Verbände wie KDFB, kfd, Diakonie und anderer – durch konkrete gesetzliche Maßnahmen im Europäischen Parlament zu begleiten. Gemeinsam plädieren Gericke und Škripek dabei…

ARNES ANSTOSS: EUROPAS FUSSBALLMILLIONÄRE SOLLEN FAIRPLAY-GEBÜHR FÜR AMATEURVEREINE ZAHLEN

Europaabgeordneter Gericke fordert mehr Unterstützung für Amateurvereine und Jugendmannschaften / Aufbauarbeit belohnen BRÜSSEL. Fast unglaublich, was Europas Profivereine bezahlen, wenn ein Spieler von hier nach dort wechselt – „Transferzahlung“ nennt man das: Rund 3 Milliarden Euro geben die Proficlubs jährlich dafür aus. „Unsummen“, sagt Arne Gericke, Europaabgeordneter der Familien-Partei. In Brüssel macht er sich stark für eine „Fairplay-Gebühr der Fußballmillionäre“. EU-Gesetzgebung solle das zur Pflicht machen – und zugunsten der kleinen Amateurvereine kassieren: „Wer leistet denn die ganze Aufbau- und Jugendarbeit? Es sind die kleinen Vereine und ihre Jugendleiter – und denen fehlt oftmals schon das Geld, um bloß den Trainingsplatz zu erhalten.“ Das muss sich ändern, sagt Gericke in…

Zeit, den "apple" steuerlich zu knacken: Europaabgeordneter Arne Gericke übt scharfe Kritik an der "Konzernpolitik" des bayerischen Finanzministers.

ERFOLG FÜR GERICKE, HILFE FÜR ARME: EU GIBT RUSSLAND-OBST DEN TAFEL

EU-Agrarkommissar schreibt Europaabgeordnetem: Drei Sondermaßnahmen im Schnellverfahren / Schulobstprogramm: Mecklenburg-Vorpommern will Europas Fördergelder nicht BRÜSSEL. „Besser, wir geben die Äpfel Bedürftigen und sozial schwachen Familien in Europa – als sie, moralisch bedenklich, einfach zu vernichten“ – mit diesem Vorschlag hat Arne Gericke, Europaabgeordneter der Familien-Partei, sich noch im August aus der parlamentarischen Sommerpause heraus an EU-Agrarkommissar Dacian Ciolos gewandt. Sein Vorschlag: EU-Sonderprogramme zur Verteilung des durch Russlands Importverbot auflaufenden Obstes. Genau das, so der EU-Kommissar, habe er nun, wie von Gericke vorgeschlagen, angepackt: Drei im Schnellverfahren umgesetzte Sonderprogramme, die die Verteilung von Obst und Gemüse an Europas Tafeln und Suppenküchen garantieren – 100 Prozent finanziert aus EU-Mitteln. Auch Gerickes zweiter…