Aktuelle Themen:

 

GERICKE: ROTE KARTE FÜR HUNDEMORD UND WELPENRAUB!

Europaabgeordneter will EU-Registrierungssystem für Heimtiere / Mehr Rechte für Tierschützer – Welpenraub stoppen!/Mecklenburg-Vorpommern Vorbild bei Kater-Kastration BRÜSSEL. „Stopp Welpenraub, stopp Hundemord”, mit diesen klaren Worten hat sich Arne Gericke, Europaabgeordneter der Familien-Partei, im Gespräch mit Tierschützern im Brüsseler Europaparlament positioniert. Als Mitglied der offiziellen, parlamentarischen „Eurogroup for Animals“ setzt er sich vehement für mehr Schutz von Heimtieren ein: „Es ist ein Auftrag, den mir viele Bürger mitgegeben haben: Hunde und Katzen gehören vielfach mit zur Familie, nicht selten sie sind die besten Freunde für Kinder, Senioren und Menschen mit Behinderung – sie verdienen unseren Schutz und unsere Hilfe.“ Auch Europa könne da mehr als bisher tun: „Dafür brauchts keine neuen…

Kämpft in Brüssel für den deutschen Meisterbrief als Vorbild für Europa: Arne Gericke, Mittelstandsexperte der EKR-Fraktion und Europaabgeordneter der Familien-Partei.

GERICKE: MEISTERBRIEF IST EIN MODELL FÜR GANZ EUROPA!

„Binnenmarkt der Besten – nicht der Billigsten!“ / Meisterbrief als aktiver Verbraucherschutz – Appell an Kommissarin: Europaabgeordneter fordert „EU-Qualitätsoffensive“ BRÜSSEL/BERLIN. „Hören Sie auf, den deutschen Meisterbrief in Frage zu stellen – nutzen wir ihn als ein Vorbildmodell für ganz Europa! Er ist das Tor zu einem Binnenmarkt der Besten – und nicht der Billigsten!“ – mit diesen klaren Worten hat sich Arne Gericke, Europaabgeordneter der Familien-Partei diese Woche an Elżbieta Bieńkowska, designierte EU-Kommissarin für Binnenmarkt, Unternehmergeist und Mittelstand gewandt. Es gehe darum, „den Meisterbrief aus der Verteidigungsposition heraus zu holen“ und zu einem Konzept für ganz Europa zu machen: „Der Meisterbrief ist – zusammen mit der Dualen Ausbildung – ein…

GUTES ZEICHEN: SCHÜLER BRINGEN EUROPAKREUZ INS PARLAMENT

Rostocker Europaabgeordneter Arne Gericke lobt österreichisches Jugendprojekt / „Symbol des Friedens und der Hoffnung“ BRÜSSEL. 28 Steine aus allen EU-Mitgliedsstaaten, im wahrsten Sinn des Wortes kunstvoll zusammengewürfelt zu einem Kreuz aus Metall – so präsentiert sich den Abgeordneten des Europäischen Parlaments seit dieser Woche das „Europakreuz“ der Bundeslehranstalt Wels im Brüsseler Parlamentsgebäude. Arne Gericke, Rostocker Abgeordneter für die Familien-Partei, kommt jeden Morgen am Kunstwerk der Schüler vorbei – und ist begeistert: „Europas Grundlage sind die christlichen Werte – auch, wenn das im politischen Alltag oft untergeht.“ Umso wichtiger sei es, die Parlamentarier „durch eindrucksvolle Wegweiser wie das Europakreuz an den richtigen Kurs für Europa zu erinnern.“ Genau das hat Gericke…

GERICKE: EUROPA BRINGT EXTRAPORTION MILCH AN UNSERE SCHULEN

BRÜSSEL/ROSTOCK. 24. September ist Weltschulmilchtag – für den Rostocker Europaabgeordneten Arne Gericke Anlass genug, seine Fraktionskollegen im Europäischen Parlament mit einem Glas regionaler Bio-Milch zu überraschen: „Und einige haben mir bestätigt – es ist die beste Milch der Welt“, so der Abgeordnete, der mit seiner Familie in Tessin lebt. Auch in Mecklenburg-Vorpommern, so Gerickes Botschaft, „bringt Europa eine Extraportion Milch an unsere Schulen“. Weltweit gelte das EU-Schulmilchprogramm als Vorbild: Mehr als 300.000 Tonnen Milch und Milchprodukte werden pro Jahr kostenlos an Schülerinnen und Schüler in ganz Europa verteilt, 55 Millionen Euro investiert die EU dafür. „Geld, das auch hier in Mecklenburg-Vorpommern Landwirten und Kindern gleichermaßen zu Gute kommt“, sagt Gericke,…

GERICKE: FREMDSCHÄMEN FÜR DEN PRESSESPRECHER DES BUNDESTAGES!

Europaabgeordneter der Familien-Partei kritisiert Drehverbot für „heute-show“ / Offizielle Anfrage an BundestagspräsidentenSTRASSBURG/BERLIN. „Als deutscher Abgeordneter kann ich mich für diese Entscheidung Ihres Pressesprechers nur fremdschämen – und hoffe, Sie tun es auch“ – mit diesen klaren Worten kritisiert Arne Gericke, Europaabgeordneter der Familien-Partei, in einem Schreiben an Bundestagspräsident Dr. Norbert Lammert das von Bundestagssprecher Dr. Ernst Hebeker ausgesprochene Dreh- und Zugangsverbot für das Team der heute-show: „Die Tatsache, dass Journalisten der „heute-show“ keine Experten der braven „Hofberichterstattung“ sind, dass sie – im Gegenteil – so manchen Abgeordneten durch ironische, hintergründige, manchmal aber auch schlicht bewusst detailverliebte Fragen aufs „politische Glatteis“ führen, rechtfertigt definitiv kein Zugangs- und Drehverbot in einem demokratischen…