Aktuelle Themen:

 

GERICKE: EUROPAS MENSCHENRECHTSPREIS FÜR CHRISTEN IM IRAK

Europaabgeordneter schreibt an Parlamentspräsident: Sacharov-Preis 2014 stellvertretend für Erzbischof von Mossul BRÜSSEL. „Zu Tausenden werden Christen im Irak und in Syrien Opfer einer mörderischen, religiösen Säuberung und eines Genozids ungeahnten Ausmaßes. Gemeinsam stehen sie ein für Frieden, für kulturelle Vielfalt und sowie das Recht auf Meinungs- und Religionsfreiheit. Sie brauchen die konkrete Hilfe Europas – und unsere Rückendeckung“. Mit diesen Worten hat sich Arne Gericke, Europaabgeordneter der Familien-Partei Deutschlands in einem Schreiben an Martin Schulz, den Präsidenten des Europäischen Parlaments gewandt und vorgeschlagen, den syrisch-katholischen Erzbischof von Mossul, Yohanna Petros Mouché, stellvertretend für alle verfolgten Christen im Irak mit dem Sacharov-Preis des Europäischen Parlaments zu ehren. Er ist die höchste Auszeichnung…

GERICKE: AUCH WIRTSCHAFTSPOLITIK IST FAMILIENPOLITIK!

Familien-Partei will starke Stimme für Familienunternehmen in Europa / Etablierte Parteien blockieren Initiative im Europaparlament  BRÜSSEL. „Es täte dem Sozialausschuss im Europäischen Parlament gut, sich mehr mit den Anliegen der Familienunternehmen und des Mittelstandes zu beschäftigen“, so der Vorschlag von Arne Gericke, Europaabgeordneter der Familien-Partei, im Brüsseler Europaparlament. Über seine Fraktion der Europäischen Konservativen und Reformisten (EKR) hatte er entsprechende Änderungsanträge in die Haushaltsverhandlungen eingebracht – „allesamt abgelehnt von einer Mehrheit aus Sozialisten, Konservativen und Linken“, so Gericke: „Beschämend, wie hier eine Initiative für Mittelstand und Familienunternehmen ausgebremst wird – nur, weil der Vorschlag dafür nicht aus den eigenen Reihen kommt!“ Entmutigen lassen aber will sich der Rostocker Europaabgeordnete davon…

Zeit, den "apple" steuerlich zu knacken: Europaabgeordneter Arne Gericke übt scharfe Kritik an der "Konzernpolitik" des bayerischen Finanzministers.

GERICKE: RUSSLAND TROTZEN – MEHR OBST FÜR EUROPAS SCHULEN UND TAFEL

MdEP der Familien-Partei schreibt an EU-Agrarkommissar: „Mit Lebensmitteln konkret helfen – nicht vernichten“ BRÜSSEL. Russlands Importstopp für Obst, Gemüse, Fleisch und Milchprodukte trifft Europas Landwirte hart. Arne Gericke, Europaabgeordneter der Familien-Partei Deutschlands, fordert in einem Schreiben an EU-Agrarkommissar Dacian Cioloş, „schnell und unkonventionell zu reagieren“. Sein Vorschlag: Binnen Oktober sollten Europäischer Rat und EU-Kommission die Mittel für das EU-Schulobstprogramm sowie die Nahrungsmittelabgabe über den Europäischen Hilfsfonds gegen Armut verdoppeln. „Besser, wir geben die Äpfel Bedürftigen und sozial schwachen Familien in Europa – als sie, moralisch bedenklich, einfach zu vernichten“, so Gericke. Akut ist das Problem, seit Russland Anfang August ein striktes Embargo auf Lebensmittel aus der EU verhängt hat. Auf…

EUROPA GEGEN HIV/AIDS: KINDER WELTWEIT VOR DEM VIRUS SCHÜTZEN!

MdEP Arne Gericke fordert neuen Aktionsplan der EU: Medikamente für Kinder passend und verfügbar machen! BRÜSSEL. Die Zahlen erschrecken: Rund 3 Millionen Kinder sind HIV-infiziert, neun von zehn dieser Kinder leben in Afrika. „Kinder und Jugendliche sind die hilflosesten Opfer der AIDS-Pandemie“, sagt Arne Gericke, Europaabgeordneter der Familien-Partei Mitglied der der offiziellen Delegation des Europäischen Parlaments zur Afrika-Karibik-Pazifik-Region. „Die meisten Kinder infizieren sich durch Mutter-Kind-Übertragung – also während der Schwangerschaft, der Geburt oder beim Stillen. Es gibt Medikamente, um dagegen vorzubeugen – nur müssen diese verfügbar, finanzierbar und für die Belange der Kinder aufbereitet sein. Wir dürfen gerade Kinder beim Kampf gegen HIV und AIDS nicht alleine lassen!“, sagt Gericke….

GERICKE: LEID DER PALÄSTINENSISCHEN FLÜCHTLINGE STOPPEN

„Echte Verbrechen“ – Familien leiden seit 60 Jahren in libanesischen Lagern / EU und UN stehen in der Pflicht! BRÜSSEL. Weit über 70.000 palästinensische Flüchtlinge leben in insgesamt 12 Auffanglagern im Libanon – ohne Rechte, ohne Perspektiven. Und das zum Teil seit über 60 Jahren. Gewalt, Hunger und Seuchen stehen auf der Tagesordnung – gerade Kinder leiden, Familien sind betroffen. Fatah, Hamas, Islamischer Dschihad und andere Extremisten liefern sich tägliche Scharmützel in den Straßen der Elendsviertel, die Al-Kaida rekrutiert hier längst ihre Mitglieder. „Was sich hier abspielt, sind echte Verbrechen an der Menschenwürde!“, sagt Arne Gericke, Europaabgeordneter der Familien-Partei. Als Entwicklungspolitiker fordert er nun „ein verstärktes Engagement von EU, UN…