Ein „Stillender Stern“ als Wegweiser.

Gericke kritisiert Schwesig: Mutterschutzgesetz mobbt stillende Mütter!

Höchstens 12 Monate: Europaabgeordneter der Familien-Partei kritisiert verordnete Still-Frist / Ambitionierten Vorschlag auf EU-Ebene formulieren – „Diskriminierung stillender Mütter beenden!“ SCHWERIN/BERLIN. „Spätestens wenn das Kind 12 Monate alt ist, ist das Stillen weder aus ernährungsphysiologischer noch aus immunologischer Sicht notwendig“ – so heißt es im neuen Mutterschutzgesetz der Bundesregierung. „Eine krasse Bevormundung und Diskriminierung stillender Mütter, die zudem jeder wissenschaftlichen Grundlage entbehrt“, so Arne Gericke, Europaabgeordneter der Familien-Partei – und stellt sich damit an die Seite protestierender Hebammen- und Stillverbände. Im Straßburger Europaparlament kämpft Gericke selbst für ein europaweites „Recht auf Stillen“. Entsprechend scharf ist seine Kritik an den zuständigen SPD-Ministerinnen Andrea Nahles und Manuela Schwesig: „Ich frage mich, wie…

Gericke: Türkische Beitrittsverhandlungen und EU-Zahlungen an den Bosporus sofort stoppen!

Nach Aussetzen der Europäischen Menschenrechtskonvention: Menschenrechtspolitiker fordert Sondersitzung des Europaparlaments / „Erdogan führt uns politisch vor!“ STRASSBURG/ROSTOCK. Die türkische Regierung plant ein Aussetzen der EU-Menschenrechtskonvention. „Das ist eine unmissverständliche Aufkündigung einer gemeinsamen Wertebasis mit der EU – und kann nicht folgenlos bleiben“, sagt der Europaabgeordnete und Menschenrechtsexperte Arne Gericke (Familien-Partei). In einem Schreiben an Parlamentspräsident Schulz fordert er eine sofortige Sondersitzung des Europaparlaments: „Wir müssen ein klares Zeichen setzen: Jegliche Beitrittsverhandlungen beenden, die milliardenschweren Hilfszahlungen an die Türkei stoppen und die Vereinbarungen zur Visafreiheit sofort aussetzen. Ansonsten führt Erdogan uns politisch vor!“ Gericke bezieht sich in seinen Forderungen auf drei Kernvereinbarungen zwischen EU und der Türkei: „Allein die Zahlen zur…

In der Sache leidenschaftlich: Arne Gericke, Europaabgeordneter der Familien-Partei.

Europaabgeordneter kritisiert: Bühler Schließungspläne gefährden sichere Geburt!

Gericke schreibt an Kommunalpolitiker: Geburtenstation am Krankenhaus erhalten / Nicht nur ökonomischen Interessen folgen: Gefahr für sichere Geburt und regionale Zukunftsfähigkeit BRÜSSEL/BÜHL. In einem eindringlichen Schreiben hat Arne Gericke, Europaabgeordneter der Familien-Partei, sich an Bürgermeister Hubert Schnurr und Landrat Jürgen Bäuerle gewandt und den Erhalt der Geburtenstation in Bühl gefordert: „Im Falle einer Geburtenstation muss es einfach mehr geben als rein wirtschaftliche Interessen. Das Recht auf sichere Geburt muss als Teil der öffentlichen Daseinsvorsorge gerechnet werden – es ist Grundlage regionaler Zukunftsfähigkeit: Nachwuchs ohne Geburtshilfe gibt es nicht.“ Als Europaabgeordneter, so Gericke, betrachte er die „Entwicklungen in ganz Deutschland mit großer Sorge: Landauf, landab stehen Geburtsstationen vor dem Aus, Hebammen…

Mehr Schutz für Bienen, bessere Unterstützung für Imker - das fordert der Europaabgeordnete Arne Gericke (Familien-Partei

Gericke stärkt Imker: Europas Bienen besser schützen!

Offizielle Anfrage an EU-Kommission: Pestizidtod der Bienenvölker stoppen! / „EU muss das Diktat der großen Chemie-Konzerne brechen / Brief an Imkerverbände: EU-Förderung für Bienenvielfalt – Idee: Mehr Imkerei im Grün der Stadt BRÜSSEL. Ohne Bienen keine Zukunft – was übertrieben klingt, ist wahr. Als Hauptbestäuber sorgen die fleißigen Insekten für Wachstum und Fruchtbarkeit. Umso erschreckender, so Arne Gericke, sei das anhaltende Bienensterben in Europa. Mit einer parlamentarischen Anfrage an die Europäische Kommission stellt der Europaabgeordnete der Familien-Partei sich deshalb engagiert an die Seite der Imker: „Wir müssen unsere Bienen mehr als heute vor dem tödlichen Gift der Pestizide schützen, die EU-Kommission aus dem teilweisen Diktat der Chemiekonzerne lösen und gemeinsam…

GERICKE KRITISIERT SCHWESIGS FAMILIENGELD: ENTWERTUNG ECHTER ELTERNLEISTUNG!

Europaabgeordneter der Familien-Partei spricht von „Mogelpaket“ / Erziehungsgehalt: „Vollzeitjob Elternarbeit endlich anerkennen!“ BERLIN/SCHWERIN. „Dieses Familiengeld ist mehr als eine Mogelpackung – es ist ein Affront gegen Eltern und ihre Erziehungsleistung“ – mit scharfen Worten kritisiert Arne Gericke, Europaabgeordneter der Familien-Partei die Pläne von Bundesfamilienministerin Schwesig: „Was sagt uns dieses Familiengeld denn? Erziehung machst du nebenbei, fürn Taschengeld?“ Für Gericke „verursacht das Familiengeld mehr Probleme als es löst“. So würden „Eltern in Erziehungs-Vollzeit komplett diskriminiert, das Prinzip der Wahlfreiheit endgültig aufgehoben“. Zudem, so der Sozialpolitiker, „bleiben das Problem der familienzeitbedingten Gehalts- und Rentenlücke (gender pay gap) und ein generelles Armutsrisiko.“ Schwesigs Vorschlag sei „nicht mehr als der stümperhafte Wahlkampfaktionismus einer Familienministerin,…