EU-Wahl: Syrische Assyrer rufen die Christen in Deutschland zur Wahl der Partei Bündnis C auf!

(Brüssel) In einem Schreiben vom 17. Mai 2019 bitten Vertreter der Europäisch-Syrischen Union (ESU) die Christen in Deutschland und den Niederlanden am 26. Mai diejenigen Parteien zu wählen, die im Europäischen Parlament in der ECPM-Partei (European Christian Political Movement) zusammenarbeiten. In Deutschland ist dies die Partei „Bündnis C – Christen für Deutschland“ mit dem Europaabgeordneten Arne Gericke als Spitzenkandidaten.

In dem Schreiben, das an alle „Brüder und Schwestern in den Niederlanden und Deutschland“ gerichtet ist, wird betont, dass namentlich „Bündnis C“ aus Deutschland und die „Christen Unie/SGP“ aus den Niederlanden die einzigen politischen Organisationen aus Europa waren, die tatkräftig politisch geholfen hatten, nachdem ISIS seit 2014 die Bewohner der überwiegend kurdischen Selbstverwaltungsregion im Norden Syrien angegriffen hatte.

„Ihr als Christen in Deutschland und den Niederlanden habt jetzt die Gelegenheit uns zu helfen.“ schreiben die beiden Co-Präsidenten der ESU, Hülya Gabriel and Tony Vergili.

Die politische Unterstützung durch die beiden ECPM-Parteien und deren einflussreiche Europaabgeordnete bestand in den letzten fünf Jahren im organisieren politischer Konferenzen für die Zusammenarbeit in den kurdischen Selbstverwaltungsgebieten; ebenso gehörte dazu die Unterstützung Medienberichte, VISA und Kontaktmöglichkeiten mit anderen relevanten Politikern zu bekommen.

Diese Unterstützung sei deshalb so wertvoll, weil alle anderen politischen Gruppen aufgrund „politischer Korrektheit“ davon Abstand genommen hätten die kleinen Volksgruppen in Nordsyrien zu unterstützen. Die ECPM hatte sich auch in einer europaweiten Petition dafür stark gemacht, die Gefahr durch die türkische Seite für Konflikte wie in Afrin ins öffentliche Bewusstsein zu bringen.

In den kurdischen Gebieten in Nordsyrien ist es laut Bündnis C erstmals in den Krisengebieten des Nahen Ostens gelungen eine pluralistisch-politische Verwaltung zu installieren, die aus verschiedensten Volksgruppen, Religionskontexten besteht. Auch Frauen sind in den Gremien dort gleichberechtigt mitvertreten.

Die Bundesvorsitzende von Bündnis C, Karin Heepen, die durch einen mehrjährigen Aufenthalt im Jemen selbst Arabisch spricht, hat ein politisches Bildungsprogramm für unterdrückte Volksgruppen in der Region mit entwickelt.

Der Europaabgeordnete von Bündnis C, Arne Gericke, besuchte im April Vertreter kurdischer Gruppen während ihres Hungerstreiks in Straßburg.

Bündnis C hat auch mit Kurden und Jesiden gemeinsame Veranstaltungen in Deutschland durchgeführt.

„Bündnis C – Christen für Deutschland“ ist auf dem Stimmzettel zur EU-Wahl auf Position 21 zu finden – genau in der Mitte des 1m-langen Wahlscheins. Bereits 0,6 Prozent reichen aus um einen Sitz EU-Parlament zu erhalten.

Fotos: Arne Gericke zu Besuch bei hungerstreikenden Kurden in Straßburg

Weitere Informationen online unter …

 

Websites

kurden.buendnis-c.de

ecpm.info

 

PDFs

Original Letter ESU ECPM (Wahlaufruf an deutsche Wähler)

 

2 Flyer von Bündnis C zum Thema Kurden und Jesiden:

https://buendnis-c.de/wp-content/uploads/2019/05/ECPM-fur-Kurden-Suryoye-Eziden-waehlt- Buendnis-C.pdf

https://buendnis-c.de/wp-content/uploads/2019/05/Faltblatt-Kurden_v07.pdf

 

Videos

ECPM Campaign: Vote Christian 2019!

https://www.youtube.com/watch?v=wfvVbgWxPjE

 

wahlspot.buendnis-c.de

https://youtu.be/TzvwlknYFC8

 

Aufruf von Ben Fitzgerald (Leiter „Awakening Europe“)

Erstellt Ende 2018 für die ECPM – zur Wahl von guten christlichen Politikern bei dieser EU-Wahl.

https://youtu.be/lb9B21tAPTo

 

Menü